Umspannwerk mit Strommast und Windrädern im Hintergrund

Intelligente Netztechnik

Intelligente & digitale Technologien erhöhen den Grad der Automatisierung & Digitalisierung in den Verteilnetzen. Es lassen sich Effizienzen steigern und das Verteilnetz zu einem Energiesystem umbauen. So können wir die Energiewende meistern. Westfalen Weser sieht sich als zukünftiger Systemmanager und effizienter Technologie- und Plattformdienstleister, der mit seinen zukünftigen Kundenbedürfnissen wächst.

Digitale Ortsnetzstation mit multifunktionalem Energie- und Leistungsserver - DigOS-MELS

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2019 - 2022

Unser Kooperationspartner: Fachhochschule Südwestfalen

 

Kurzbeschreibung

Die digitale Ortsnetzstation mit multifunktionalem Energie- und Leistungsserver (DigOS-MELS) erprobt eine autonome netzdienliche Netzstation. Sie sorgt für dezentrale Netzstrukturen und gewährleistet so die Netzstabilität und -sicherheit.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Erprobung einer autonomen netzdienlichen Netzstation für dezentrale Netzstrukturen 
  • Erprobung netzdienlicher Batteriespeicher
  • Erprobung von Systemdienstleistungen (ÜNB-Funktionen) auf VNB-Ebene

Weitere Informationen

Logo Ministerium NRW
Logo Digitales NRW

Digitale Verteilnetze mit strukturierter Betriebsführung - diNET-SB

dinet sb Grafik

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2018 - 2021 (abgeschlossen)

Kooperationspartner: 
Fachhochschule Südwestfalen
JEAN Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik
DSP Systeme
Elektrotechnik Eimers

Kurzbeschreibung

Digitale Verteilnetze mit strukturierter Betriebsführung (diNET-SB) sorgen durch intelligent-vernetzte Niederspannungsschaltleisten für zuverlässige & stabile Netzintegration von EEG, E-Mobil & Power to Heat.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Entwicklung digital-vernetzter hoch performanter Messsensorik
  • Erprobung der intelligenten NH-Schaltleisten im realen Stromverteilnetz (Kabelverteilerschränke & Netzstationen)

Weitere Informationen

logos dinet sb

Resilente Verteilnetze mit integraler Technik zur Notstromversorgung - rNET-Notstrom

Netzersatzanlage für das Projekt RNet-Notstrom

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2019 - 2022 

Kooperationspartner: 
Fachhochschule Südwestfalen
DSP Systeme
Elektrotechnik Eimers
ITS Digital Solution (Lovion)

Kurzbeschreibung

Entstehung von widerstandsfähigen Verteilnetzen zur Notstromversorgung (rNET-Notstrom) durch die Entwicklung von Netzwiederaufbaustrategien auf der Ortsnetzebene sowie der Kombination von EEG-Anlagen und Notstromaggregaten.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Entwicklung von Netzwiederaufbaustrategien auf Ortsnetzebene durch die Kombination von EEG-Anlagen und Notstromaggregaten
  • Erprobung  Systemansatz  „Notstrom -NH – Leiste“

Weitere Informationen

Logo Ministerium NRW
Logo Digitales NRW

Netzdienliche Energiesektorenkopplung mit Flexibilitäten - SynErgie OWL

Infografik CLS Steuerungskonzept

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2018 - 2020 (abgeschlossen)

Kooperationspartner: 
Energie Impuls OWL
Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Westfalen Wind Strom
Tekmar Regelwerke
Wallbe
Waterkotte
Keitling Umweltservice
Ottensmeier Ingenieure
Siekerkotte

Kurzbeschreibung

Nutzung von sonst abgeregelter erneuerbarer Energie durch ein börsenpreisoptimiertes, kostengünstiges Steuerungsverfahren, welches eine große Flexibilisierung der Wärmelasten (Power-to-Heat-Anwendungen) und der flexiblen Ladung von Elektro-Autos (Power-to-Mobility-Anwendungen) in Privathaushalten ermöglicht.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Erprobung „Steuerbarkeit von flexiblen Lasten“
  • Erprobung CLS-Manager
  • Erprobung 25x intelligente Messsysteme mit CLS-Steuerboxen
  • Analyse regionale netzdienliche Flexibilitäten auf Netzausbauszenarien

Weitere Informationen

Logos Synenergie

FlexiEnergy

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2018 - 2021 (abgeschlossen)

Kooperationspartner: 
Universität Paderborn (SICP/NEK)
RZVN
Stadtwerke Bielefeld (Netzgesellschaft)
Stadtwerke Dinslaken
Westfalen Wind
Unity

Kurzbeschreibung

Entwicklung eines Entscheidungsunterstützungssystems, das bei Gestaltungsaufgaben des Energietransports, der Energiespeicherung sowie der Energieumwandlung eingesetzt werden kann.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Aufbau eines strategischen Netzplanungstools für Sektor-gekoppelte Verteilnetze (Strom, Gas, Wärme)
  • Erprobung Systemansatz  „Sektoren-übergreifende Netzplanung“

Weitere Informationen 

Logos Synenergie

Artificial Intelligence for Distribution Grid (AI4DG)

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2021 - 2024

Kooperationspartner: 
Universität Bielefeld (CITEC-AG)
Fachhochschule Bielefeld (ITES)
Uni Grenoble (Frankreich)
Atos Worldgrid

Kurzbeschreibung

KI-on-the-edge für eine sichere und autonome Verteilnetzsteuerung mit einem hohen Anteil an erneuerbaren Energien.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Entwicklung einer dezentralen KI-Plattform zur Steuerung des Verteilnetzes

  • Erprobung netzdienlicher Batteriespeicher

  • Spannungsqualität des Netzes gewährleisten

Weitere Informationen

AI-assisted grid situational awareness and operational planning (AISOP)

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2022 - 2025

Kooperationspartner: 
TU Dortmund
ZEDO
ASEW
logarithmo

Kurzbeschreibung

AISOP zielt darauf ab, ein KI-gestütztes Entscheidungshilfesystem für Verteilnetzbetreiber (VNB) zu schaffen, um die Dekarbonisierung voranzutreiben, das sich auf fortschrittliche digitale Technologie stützt.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Erweiterung datengesteuerten Techniken für eine verbesserte Betriebsplanung
  • Erprobung von Entscheidungsunterstützungen für das Verteilnetzmanagement
  • Integration digitaler Plattformen

Smart City Call

Kategorie: Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 01/2021 - 12/2025

Kooperationspartner: 
Stadt Paderborn

 

Kurzbeschreibung

Im Projekt Smart City Call kann die Stadt die bereits initiierten Digitalisierungsprojekte, insbesondere im Bereich Open Data, optimal ergänzen, weiterentwickeln und so für die Stadtentwicklung nutzen. Ziel ist es ein City Information Model (CIM) als Digital Twin der Stadt aufzubauen, um die Grundlage für einen digitalen Leitstand der Stadt und für Simulationen in der Stadtplanung zu schaffen. Hierfür werde in Pilotquartieren städtebauliche Entwicklungsprojekte mit dem CIM begleitet und geprüft.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Für die Stadtplanung relevante Daten (z.B. Mikroklima-, Mobilitäts-, Energie- und Infrastrukturdaten) werden aus bestehenden Datenplattformen erfasst, zusammengeführt und analysiert
  • Mit IoT-Sensorik und einer offenen Datenplattform wird Transparenz im Energienetz geschaffen
  • Auf Basis von Mobilitätsdaten werden eine intelligente Verkehrssteuerung und neue Mobilitätsservices entwickelt

Weitere Informationen

TwinERGY

Kategorie: Forschungs- und Entwicklungsprojekt

Laufzeit: 2020 - 2023

Kooperationspartner: 

TH OWL

Kurzbeschreibung

Das Projekt TwinERGY baut einen digitalen Zwilling des lokalen Stromnetzes, um so bessere Voraussagen für die Stromversorgung in lokalen Quartieren treffen zu können, damit den Betrieb zu optimieren und den Anteil an erneuerbaren Energien zu erhöhen.

Erwarteter Nutzen/Ziele

  • Entwicklung einer Kommunikationsinfrastruktur und eines digitalen Zwilling für ein lokales Niederspannungsnetz
  • Wertschöpfung von erneuerbaren Energien in der Region halten
  • Kosten der Stromversorgung senken

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartner

Mike Sueggeler

Mike Süggeler

Leiter Innovation
Timo_Busse

Timo Busse

Intelligente Netztechnik